ÜBER MICH

Alexander Böhm


Seit meinem Sportstudium an der Universität Leipzig steht für mich als Lernender und Lehrender der Mensch in seiner Vielfalt und als komplexes Wesen im Fokus meiner Aufmerksamkeit. Ich habe viel gelernt über physiologische, psychologische und soziologische Zusammenhänge.

Im Vordergrund meines Interesses ist hierbei vor allem die Betrachtung des Menschen in seiner Ganzheit, in der Einheit von Körper und Geist und die Bedeutung derer auf die Gesundheit gerückt.

In unserem Leben gibt es immer wieder Situationen und Herausforderungen, die uns aus dem Gleichgewicht bringen können. Das kann z.B. Stress im Arbeits- oder Beziehungslebens sein. Auch eigene Krankheiten oder Krankheiten von Angehörigen zählen dazu.

Eine wichtige Rolle bei der Bewältigung dieser Herausforderungen spielen dabei die eigenen Einstellungen, Überzeugungen und Gefühle, sprich der Umgang und die Bewertungen mit diesen Situationen.

Am eigenen Leib und der eigenen Seele habe ich erfahren, wie gut dabei das MBSR-Programm unterstützen kann. Achtsamkeitsübungen sind hierbei die entscheidenden Werkzeuge um mit Stresssituationen besser umgehen zu können.

Achtsamkeit ist mittlerweile für mich zu einer wichtigen Kraftquelle geworden.

Diese Erfahrungen und das Wissen darüber möchte ich gern weitertragen und andere Menschen in der Einübung von Achtsamkeit begleiten. Dabei sehe ich mich selbst stets weiterhin als Lernenden.

Berufliche Stationen:

  • Diplom-Sportlehrer (Schwerpunkt Sportmanagement)
  • Erwachsenenbildung im Bereich Bewegung in Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Dozent an der Universität Leipzig im Bereich Bewegung, insbesondere im Tischtennis
  • Dozent in Sportverbänden Traineraus- und -fortbildung
  • Organisator von Sportveranstaltungen, u.a. der Tischtennis-Firmen-Cup-Serie in Leipzig, Berlin und Hamburg
  • MBSR-Lehrer – Ausbildung am Institut für Achtsamkeit u.a. mit Linda Lehrhaupt